Jeder Mensch hat eine Geschichte. Hier ist meine ...

Wäre es nach meinem Vater gegangen, würde ich heute im Kaufmannskittel meine Kunden begrüßen. Ging es aber nicht!

Mein Lateinlehrer glaubte, ich könne wohl ein guter Metzgermeister werden. Errare humanum est!

Ausgerechnet mein Vater drückte mir mit etwa fünf Jahren die erste Kamera in die Hand, weil ich unbedingt auch mal „knipsen“ wollte. Eine 6x9-Kamera von Dr. August Nagel aus den 1920ern, die ich heute noch habe und die voll funktionsfähig ist!

Meine Tante vererbte mir irgendwann eine 6x6 Box Marke Daci für die ersten fotografischen Experimente. Und mit 11 Jahren musste es eine Instamatic-Camera für 126er Kassettenfilme der Firma Porst sein.

Von da an ging es zielstrebig weiter. Mit 14 Lenzen übernahm ich die abgelegte Agfa Silette meiner Patentante, die erste Kleinbildkamera. Damit fotografierte ich als Jugendlicher meist Schwarz-Weiß-Filme, die ich in der Foto AG selbst entwickelte und Vergrößerungen herstellte. Dann stand der Berufswunsch fest: Ich werde Fotograf! Alea iacta est! (Der Würfel ist gefallen, Herr Lateinlehrer!)

Mit Ferienjobs und Heimarbeit, die mein Vater mir vermittelte, sparte ich die erste Spiegelreflex zusammen. 498,00 D-Mark für ein Top-Modell vonYashica-Contax.

Heute, gut 40 Jahre später, stehe ich als Fotograf und Betriebswirt mit beiden Füßen fest auf dem Boden und habe mir meinen Traum verwirklicht. Ich fotografiere vornehmlich für Unternehmen in diversen Disziplinen und habe mir auch bei größeren Firmen in der Region einen Namen gemacht. Aber auch Privatleute finden in mir einen kompetenten Ansprechpartner.

Viel erlebt habe ich und gebe mein Wissen gerne weiter. Angehenden Studenten für Design biete ich Praktikumsstellen. Zu den meisten ehemaligen Praktikanten habe ich immer noch ein freundschaftliches Verhältnis und die jungen Leute kommen öfter zu „ihrem Chef“ auf einen Kaffee zu Besuch.


Funktioniert noch: Yashica FX1 von 1977

Die Leidenschaft Wissen zu vermitteln, lebe ich seit einiger Zeit auch in Fotokursen aus, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen.

Wenn ich mal nicht fotografiere, widme ich mich diversen Hobbys. Besonders gerne betreibe ich Ausdauersport, wie Laufen oder Radfahren. Nach bis zu 21 km Laufen ist man dann recht hungrig. Dann geht es in die Küche, wo ich allerhand Köstlichkeiten aus aller Welt für Familie und Freunde zubereite. Was dabei so entsteht, lässt sich hier entdecken ...

Meine Arbeit im Film

Rund um meine Arbeit und mich finden Sie hier zwei Videos. Das erste bringt Ihnen mein Tun auf amüsante Weise näher. Bitte bis zum Ende anschauen! Das zweite ist eher ein Plaudern aus dem Nähkästchen und zeigt mehr Fotos.

Kunden

Zu meiner Kunden zählen überwiegend Firmen aus der Region. Aber auch dutzende Brautpaare und andere private Leute gehören zu meinem Kundenkreis.

Franz Kaldewei GmbH & Co. KG | Wellmann Engineering | Coaching Praxis Ute Fliß | Rechtsanwälte Dr. Kund, Birkle & Kollegen | Heinrich Kriener Bad & Heizung | BEUMER Group | Eternit | Robert Schröder Bedachungen | Naturheilzentrum Hüttmann | KH Automatendienst | Schröder Folienfabrik | jonatura GmbH | Stadtwerke Ahlen | JAEGER automotive | ... viele andere sowie diverse Werbe- und PR-Agenturen aus dem Bundesgebiet.

Neues

Bleiben Sie informiert! Auf meiner Facebook-Seite finden Sie Neuigkeiten zu verschiedenen Themen, unter Anderem Ankündigungen für neue Foto-Kurse.

 

Freunde und Empfehlungen

Mit nachfolgenden Personen und Einrichtungen fühle ich mich besonders verbunden.  Schauen Sie einfach mal rein:

 

Marlies Schulze Eckel, Therapeutin

https://www.marlies-schulze-eckel.de/

Ute Fliß, Heilpraktikerin

https://impulse-ute-fliss.de/

Burkhard Herbote, Radaktionsbüro & Weltenkenner

https://www.herbote.com/

Anton Zhilyak, Freund & Fotograf

https://www.instagram.com/anton.zhilyak/?hl=de