© Christian Blanke Fotografie - Zur Startseite
Christian Blanke Fotografie-Kameras-1
dummyIrdene-336-Bearbeitet-NachtfotografieSlider-Nachfotografie 8Slider-Nachfotografie 7Slider-Nachfotografie 3Slider-Nachfotografie 1Slider-Nachfotografie 11Slider-Nachfotografie 4Slider-Nachfotografie 5

Seminarangebote

DSC 7028-Bearbeitet
Es gab ja schon einige Leute, die mich gefragt haben, ob ich nicht mal Einsteigerkurse in Sachen Fotografie geben könnte. Die Beweggründe waren dabei sehr unterschiedlich: 

"Ich habe schon seit Jahren eine Spiegelreflex, aber außer Vollautomatik komme ich damit nicht klar."
"Ich fotografiere meist mit dem Handy. Ich würde mir gerne eine Kamera kaufen, weiß aber nicht welche."
"Wir fahren nach 'WasWeißIchWo' und wollen bei solch einer einmaligen Reise auch richtig tolle Bilder machen."

Im März habe ich dann den ersten Kurs gegeben. Nach allem, was ich an Resonanz bekommen habe, waren die Leute hoch zufrieden und der Wunsch nach Ergänzungskursen  wurde laut.

Vor Weihnachten wird es auch noch einen Grundlagenkurs geben. Der Termin steht allerdings noch nicht genau fest. Also, schauen Sie einfach öfter hier rein!


Grundlagen der Fotografie

Christian Blanke Fotografie-Kameras-6
Wer die Technik nicht beherrscht, dem steht sie im Wege

Kauft man heute eine moderne Kamera, wird man vom Umfang der Bedienungsanleitung schon erschlagen. Kameras sind heute zumeist hochkomplexe Computer, die derart viele Programme und Möglichkeiten bereithalten, dass man sie kaum alle kennen kann. Szene-Programme für alle erdenklichen Lebenslagen sollen einem die Arbeit erleichtern. Videofunktionen mit 4K und entsprechend komplexen Einstellmöglichkeiten, ISO-Automatik, Programmautomatik und, und, und …

Trotz aller Automatismen steht man oft ratlos da: “Wie ging das nochmal?” Der Blick für das Wesentliche geht oft verloren. Ergebnisse sind nicht oder nur schwer reproduzierbar.


Fotografie ist eine kreative Tätigkeit, keine technische

Fotografie beschränkt sich ursprünglich auf das Aufnehmen von Bildern mithilfe einfachster Technik: Medium zum Speichern des Bildes, schwarzer Kasten, Linse, Verschluss und ein wenig Erfahrung - Punkt!

Die wesentliche Technik nebst einigen Gestaltungsgrundlagen zu erlernen ist das Ziel dieses Fotokurses.


Kurstermin:
16.-17.03.2018 (ausverkauft)
25.-26.05.2018 (ausverkauft)
November / Dezember 2018

Zeiten:
Freitags von 17:00h bis ca. 20:00h
Samstags von 10:00h bis ca. 13:00h

Kursgebühr:
79,00 € pro Person

Teilnehmerzahl:
minimal 5, maximal 6

Teilnehmen kann jeder, der sich für Fotografie interessiert. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wenn Sie bereits eine Kamera haben, bringen Sie diese bitte mit.

Nachtfotografie

DSC 7301-HDR-Bearbeitet
Festhalten, was man mit dem bloßen Auge kaum sieht

Die digitale Fotografie bietet gerade bei der Nachtfotografie erhebliche Vorteile gegenüber alten Techniken. Vieles ist sogar der Digitaltechnik vorbehalten.

Die Kamera raus und Knopf gedrückt bringt nicht immer den gewünschten Erfolg. Es gibt zwar Modelle mit einem "Nachtmodus", aber getreu meinem Grundlagenkurs sollte man die Technik beherrschen, sonst steht sie einem im Weg. 

Wer mit offenen Augen durch seine Stadt geht, wird sicherlich schon oft interessante Motive entdeckt haben. Das können recht einfache Motive sein, die aufgrund ihrer Formen und Farben interessant erscheinen. Ein einfacher Straßenzug, ein paar Bäume im Park, eine Szene unter einer Straßenlaterne. Es müssen also nicht immer spektakuläre Gebäude sein, die auch noch speziell illuminiert sind.

Sicherlich gibt es unterschiedlichste Fragestellungen zum Thema Nachtfotografie. Das Spektrum ist breit und interessant. Gerne berücksichtige ich auch Ihre Anregungen, die Sie im Anmeldeformular hinterlegen können. Das könnten sein:

  • Fragen zur Ausrüstung 
  • Kameraeinstellungen (ISO, Zeit, Blende)
  • Motivwahl, Standortwahl
  • Nachbearbeitung
  • HDR-Techniken
  • Wie belichte ich richtig?
  • Wie fange ich die "blaue Stunde" am besten ein?
  • Zeitplanung
  • Lichtspuren
  • Wie schaffe ich Zusatzlicht?
  • ...

Slider-Nachfotografie 9

Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?
Sie sollten im Umgang mit Ihrer Kamera geübt sein und die wichtigsten Einstellungen vornehmen können. Darüber hinaus wäre es prima, wenn Sie zum Seminar ein Stativ mitbringen könnten. Wer keines hat, kann dann gerne auf das "allgemeine Kursstativ" zurückgreifen. Da November ist, wäre es ggf. ratsam, einen Schirm mitzunehmen.

Ablauf
Meine Planungen zum Ablauf sehen vor, dass wir uns ca. 1 Stunde vor Sonnenuntergang (gegen 16:30 an diesem Tag) treffen. Genügend Zeit für eine kleine Vorstellungsrunde und die ersten Fragen.
Dann geht es los mit der Motiv- und Standortwahl im Umfeld der Location und die ersten tollen Fotos können in der Dämmerung gemacht werden. 

Es gibt für Nachtaufnahmen viele tolle Locations wie z.B. den Hafen in Münster, die Innenstadt Beckum oder die Altstadt Wiedenbrück. Wo es hingeht, erfahren Sie rechtzeitig.

Nachdem Sie alle Motive fotografiert haben, entscheiden wir, wie wir den Abend ausklingen lassen. Eine kurze Nachbesprechung zu dem einen oder anderen Bild ist sicherlich eine prima Sache.

Kurstermin:
17. November 2018

Zeiten:
15:30h bis ca. 20:30h

Kursgebühr:
59,00 € pro Person

Teilnehmerzahl:
minimal 5, maximal 10



Anmeldung "Nachtfotografie"

DSC 0420
Bitte melden Sie sich per E-Mail, Fax oder über dieses Formular zum Seminar "Nachtfotografie" an.

Anmeldung

Bei Fragen, die Sie vorab haben, rufen Sie mich gerne an.